ed2murrow

Europa ist mitten unter uns

Archive for the ‘Umwelt’ Category

drübergeschielt – Eine Renke kommt selten allein

leave a comment »

Im Urlaub am Chiemsee treibt die Frage um: Können Fische lesen?

Hai essen wir öfter, als wir eigentlich wissen wollen. In Italien haben Lebensmittelbehörden kürzlich festgestellt, dass rund zwei Drittel aller Speisefische, die dort auf den Tisch kommen, „gefälscht“ sind. Die allseits beliebte Spigola (auch Branzino genannt, dt: Wolfsbarsch) wird gut und gerne durch einen Blaufisch ersetzt und der Schwertfisch mit einem Herings- oder Blauhai.

Was daran liegt, dass jeder Fang verwertet werden, Den Rest des Beitrags lesen »

Written by ed2murrow

18. August 2011 at 09:55

Yvonne reloaded

leave a comment »

Die Viecherei nimmt ominöse Dimensionen an. Jetzt, da diese Zeilen geschrieben werden, hat „Rettet Yvonne die Kuh“ 18.788 likes auf Facebook. Das ist mehr, Den Rest des Beitrags lesen »

Written by ed2murrow

17. August 2011 at 12:40

Veröffentlicht in Deutschland, drübergeschielt, Umwelt

Tagged with

drübergeschielt – Das geht auf keine Kuhhaut

leave a comment »

Zur Not wird in Bayern der Zugang zur Natur freigeschossen, ob sie will oder nicht – eine Story über Rindviecher

Bayern und Naturschutz, das ist ein wirklich ernstes Thema. Gemeinschaftsleben ist das, kulturelle Überlieferung, steht in der Verfassung geschrieben. Und: „Staat und Gemeinde sind verpflichtet, der Allgemeinheit die Zugänge zu Bergen, Seen, Flüssen und sonstigen landschaftlichen Schönheiten freizuhalten“. „Notfalls mit einer Knarre“ wird zwar nicht erwähnt, aber schon mal gern in die Tat umgesetzt. Jüngstes Beispiel: Die Yvonne. Den Rest des Beitrags lesen »

Written by ed2murrow

17. August 2011 at 12:38

drübergeschielt – Terra Incognita

leave a comment »

Nach dem Erreichen der Tiefe des Marianengrabens und des Mare Tranquillitatis auf dem Mond, was mag in Reichweite noch unerkundet sein? Genau, die Nordsee. Genauer: deren Grund Den Rest des Beitrags lesen »

Written by ed2murrow

15. August 2011 at 10:04

Vermächtnis des Atoms

leave a comment »

Essay Chernobyl Legacy

Fotograf Paul Fusco hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, die Folgen nach der Katastrophe von Tschernobyl zu dokumentieren.

Sein filmischer Essay „Chernobyl Legacy“ geht heute und gerade jetzt wieder an – vor allem die unter uns, die es nicht wahrhaben wollen.

[Ergänzung um 15:00 Uhr: Charles Quiyote Choi bringt in seinem Blog auf scientificamerican.com die heutige Sitaution in Tschernobyl auf einen Nenner: „It was a human error, a sign of human foolishness.“ Dank an Maike Hank und derFreitag, die mich auf den Link gebracht haben]

Written by ed2murrow

20. März 2011 at 16:37

Regenerativ bedeutet radikales Umdenken

leave a comment »

„Gegen Atomkraft“ war gestern und ist heute – „pro Wind“ aber hört schon da auf, wo Windmühlen stören. Deutsche Museumsdenkweise hat längst gegen alternative Energiegewinnung mobil gemacht und verhindert zunehmend verantwortliches Handeln Den Rest des Beitrags lesen »

Written by ed2murrow

16. März 2011 at 15:35

GAU und WUT

with 9 comments

GAU, lernen wir, sei der „größte anzunehmender Unfall im Zusammenhang mit der technischen Auslegung eines Kernkraftwerkes“. Ein sehr relativer, ein fast niedlicher Begriff also. Wut ist absolut, und sie steigt an Den Rest des Beitrags lesen »

Written by ed2murrow

12. März 2011 at 21:09

Veröffentlicht in Umwelt

Tagged with ,