ed2murrow

Europa ist mitten unter uns

Die Schweinegrippe, eine weltweite Verschwörung oder wer ist Jane Doe?

leave a comment »

Die World Health Organisation (WHO) bringt es am 16.07.2009 auf den Punkt[1]: „Zum jetzigen Zeitpunkt muss angenommen werden, dass die weitere Ausbreitung der Pandemie innerhalb betroffener und neuer Länder unvermeidbar ist.“ Der H1N1-Virus habe sich in sechs Wochen so breit gemacht, wie Influenza-Erreger in der Vergangenheit in sechs Monaten. Es habe daher keinen Sinn, dass Länder, die schon eine Vielzahl von Infektionen aufweisen, jeden neuen Fall melden. Individuelle Zählungen seien daher nicht mehr „wesentlich“, man solle sich auf die Registrierung „ungewöhnlicher Umstände“ beschränken. Während Großbritannien symptomatische Fluggäste am Einsteigen hindert[2] und Italien nicht ausschließt, wegen der zu erwartenden Infektionswelle im September den Schulanfang zu verschieben[3], übt sich Deutschland in Zurückhaltung. Einschränkungen am Flughafen München etwa kennt man nicht, faz.net reduziert es mangels Orientierung hauptsächlich auf eine Geldfrage[4]. Auch tausende deutscher Urlauber, die sich ohne weiteres auf Reise nach Mallorca, Italien oder Großbritannien begeben, scheint Ansteckungsgefahr nicht zu schrecken. Alles in allem kein Grund zur Panik. Es sei denn, man verbringt zuviel Zeit in der virtuellen Welt des www und auf den falschen Links.

Michael Mross erscheint dem unvoreingenommenen Betrachter als seriöser Journalist und Zeitgenosse. Man hört auf seinen wirtschaftlichen Rat in Sachen Wertpapieren, denn er erreicht, seinen eigenen Angaben zufolge, mithilfe von CBNC und N24 340 Millionen Zuschauer[5], nicht zuletzt wohl über die Zusammenarbeit mit focus-online, wo er in der Rubrik „Börse am Mittag“ noch im Juni auftrat[6]. Wer dem Finanzexperten in lebenswichtigen Dingen wie der Absicherung des eigenen Sparstrumpfes glaubt, wird dem Chefredakteur Mross[7] bei mmnews Glauben schenken, wenn er titelt: „Schweinegrippe – WHO: Anklage wegen Bioterror, versuchter Massenmord“[8] und „Schweinegrippe-WHO: Anschlag auf Schweiz?“[9]. Referenz der Beiträge, die erkennbar redaktionell bearbeitet sind, aber nicht unterschrieben, journalistischen Usancen gemäß daher aus der Redaktion selbst stammen, ist ein Artikel einer Seite namens „naturalnews“[10], die titelt: „Journalistin erstattet Anzeige gegen die WHO und die UNO wegen Bioterrorismus und der Absicht, Massenmord zu begehen“[11]. Die Autorin wiederum bezieht ihre Erkenntnisse von dem Blog eines users namens „birdflu666“, hinter dem die „österreichische Enthüllungsjournalistin Jane Burgermeister“ stecken soll. Spätestens wenn man dort liest, wer alles „in einer weltweiten Verschwörung zur Dezimierung der Bevölkerung“ dank der Schweinegrippe involviert sein soll (u.a. die „Illuminati/Bilderberger[12]) erkennt das Ganze, als was es ist: Die Entäußerungen eines fiebrigen Geistes.

Nun könnte man sich seitenweise darüber auslassen, was seriöser Journalismus ist, wie er sich zum sog. „Volksreporter“ stellt und welcher Unsinn in der Blogosphäre teilweise von den vielen John und Jane Does verzapft wird, ohne eigene Recherchen, Quellen angebend, die artifiziell verschleiert sind. Oder darüber räsonieren, wie ein Börsenkundiger objektiv über Chancen und Risiken berichten kann, wenn er börsennotierte Pharmaunternehmen in die Nähe von Bioterroristen und Schweinen[13] rückt.

Was wirklich erschreckt, ist die Nonchalance, mit der Enten dazu führen, einen Nerv nicht zu treffen, sondern zu entzünden und der nennt sich derzeit hierzulande schlicht „Impfung“. Seit dem öffentlichen Streit um die Vorbeugung gegen den Gebärmutterhalskrebs (sog. HPV-Impfungen), die esoterisch anmutende Diskussion um Impfungen gegen Kinderkrankheiten und die damit korrelierte Kampagne gegen einzelne Mitglieder der ständigen Impfkommission (STIKO) beim Robert-Koch-Institut[14] erscheint alles, was via „Impfung“ gegen potentiell lebensbedrohende Krankheitszustände infundiert wird, nicht nur fraglich, sondern für viele des Teufels. Selbst Spiegel-online kann sich im Zusammenhang mit H1N1 der Verquerung nicht gänzlich entziehen, wenn er ausführt: „In Deutschland hatten sich Vertreter von Bund und Ländern am Dienstag darauf geeinigt, gemäß den WHO-Empfehlungen etwa ein Drittel der Bürger gegen die Schweinegrippe zu impfen“[15]. Das klingt, und so hat es Mross unverzüglich ausgelegt[16], nach Zwangsimpfungen in kolossalem Umfang, nach üblem Eingriff des Staates in die körperliche Unversehrtheit von Millionen Bürgern. Dabei werden die Rahmenbedingungen für Impfungen und der aktuelle Status der Mexiko-Grippe, bewusst oder aus schludriger Schreibe heraus, völlig verkannt. Denn die Bevorratung mit Impfstoffen sowie (und das lassen die Artikel außen vor) mit Medikamenten ist eine Maßnahme, die weit unterhalb der Schwelle für Zwangsmaßnahmen nach den Länder-Pandemie-Plänen[17] oder gar nach dem Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (IfSG)[18] liegt. Weder gibt es wegen H1N1 eine Impfempfehlung seitens der STIKO[19] noch gibt es eine Rechtsverordnung gemäß § 20 VI IfSG, die solche „Zwangsimpfungen“ erlauben würden. Angesichts des milden Verlaufes der Krankheit weltweit sind solche Zwänge in Deutschland aus heutiger Sicht auch nicht zu gewärtigen, es sei denn, eine Mutierung des Virus’ oder ein anderer unerwarteter Verlauf würde eine neue Beurteilung erforderlich machen. Hier reiten einige echte Panikmacher eine flotte Parade der Selbstgefälligkeit in Decouvrierung und bieten beinahe nach Welleseschem Krieg der Welten eine Pointierung der ganz eigenen Art.

Natürlich erscheint es langweilig, sich mit rechtlichen Dingen zu befassen, selbst wenn sie die Grundlage dessen bilden, was titelträchtig als Sau durchs Dorf getrieben wird. Aber es ist gerade diese Ignoranz (im milderen Sinne des schlichten Nichtwissens), die den idealen Nährboden für Mutmaßungen, Gerüchte und schließlich Verschwörungstheorien bietet. Dass sich daran auch weitreichende Medien beteiligen, ist dann schon nicht mehr nur eine Frage des schlechten Geschmacks. Wer aufgrund solcher Anwürfe bewirkt, dass sich ein Mensch nicht der erforderlichen medizinischen Behandlung unterzieht, so dass dieser weiter zu Schaden kommt, lädt nicht nur Verantwortung im Sinne eines Berufsethos’ auf sich, er ist mittelbarer Täter.

————————————–

[1] http://www.who.int/csr/disease/swineflu/notes/h1n1_surveillance_20090710/en/index.html erfasst am 19.07.2009
[2] http://www.guardian.co.uk/world/2009/jul/19/swine-flu-british-airways-virgin erfasst am 19.07.2009
[3] http://www.repubblica.it/2009/07/sezioni/cronaca/nuova-influenza/virologo-milano/virologo-milano.html?ref=search, erfasst am 19.07.2009
[4] http://www.landkreis-erding.de/aktuelles.asp?naviid={4CFF752E-D064-4747-A286-4470DF1F0C98}&orgid={1423D24F-E367-4EDB-9673-F7BDED069F7E} erfasst am 19.07.2009; vgl. im übrigen http://www.rki.de/cln_162/nn_200120/DE/Content/InfAZ/I/Influenza/Pandemieplaene__Bundeslaender.html
http://www.faz.net/s/Rub7F74ED2FDF2B439794CC2D664921E7FF/Doc~EC80BA2B6B81340D2A53ED1C065535ACB~ATpl~Ecommon~Scontent.html
[5] http://www.mross.de/; http://www.mross.de/1f023d958f0e06c21/index.html erfasst am 19.07.2009
[6] http://www.focus.de/service/suche/?q=michael+mross erfasst am 19.07.2009
[7] http://www.mmnews.de/index.php/Info.html erfasst am 19.07.2009
[8] am 29.06.2009 http://www.mmnews.de/index.php/200906293197/MM-News/WHO-Anklage-wegen-Bioterror-und-versuchten-Massenmord.html erfasst am 19.07.2009
[9] am 03.07.2009 http://www.mmnews.de/index.php/200907033218/MM-News/Schweinegrippe-WHO-Anschlag-auf-Schweiz.html erfasst am 19.07.2009
[10] http://www.naturalnews.com/About.html diesen Angaben zufolge unselbständiger Teil des „Natural News Network“ mit Präsenz auf http://www.naturalnews.net/; Beide Präsenzen weisen sich nicht aus, sondern erscheinen registriert über Domain-Anonymisierungsdienste; Der Rechteinhaber, die „Truth Publishing International Ltd.“ wiederum mit Präsenz auf http://www.truthpublishing.com/ erscheint mit Sitz auf Taiwan
[11] am 25.06.2009 http://www.naturalnews.com/026503_pandemic_swine_flu_bioterrorism.html erfasst am 19.07.2009
[12] Die Diskussion zu „Illuminati“ im betreffenden Artikel in der deutschen Version von Wikipedia setzt just zu der Zeit ein, als die deutsche Übersetzung des Romans „Angels and Demons“ auf den Markt kam. Vor Dan Brown war das Thema offensichtlich nicht bekannt oder interessant genug. Starttermin des Films in Österreich war der 15.05.09. Am 10.06.2009 will birdflu666 in einer Strafanzeige bei der Wiener Staatsanwaltschaft „Beweise“ erbracht haben über „den Leitfaden der Illuminati/Bilderberger und ihre Verwicklung in die Entwicklung und Freisetzung des künstlichen Schweinegrippe-Virus’. Die sucht man jedoch vergeblich.
[13] http://www.mmnews.de/index.php/200907173326/MM-News/Schweinegrippe-Schweine-erfinden-Grippe.html erfasst am 19.07.2009
[14] http://www.rki.de/cln_100/nn_1007552/DE/Content/Infekt/Impfen/STIKO/stiko__node.html?__nnn=true  erfasst am 19.07.2009; die Mitglieder der Kommission unterliegen der veröffentlichten Selbstauskunft
[15] http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,636307,00.html vom 15.07.2009, erfasst am 19.07.2009[16] http://www.mmnews.de/index.php/200907143312/MM-News/Schweinegrippe-Zwangsimpfung-kommt.html vom 14.07.2009, update am 15.07.2009, erfasst am 19.07.2009
[17] http://www.rki.de/cln_162/nn_200120/DE/Content/InfAZ/I/Influenza/Pandemieplaene__Bundeslaender.html erfasst am 19.07.2009; Die Pandemiepläne sind Ländersache, für Bayern, das bekanntermaßen in Dingen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung besonders streng agiert, hier zu finden unter http://www.lgl.bayern.de/gesundheit/doc/pandemieplan_internet.pdf . Hierin wird der Pandmiefall in den sog. Katastrophenschutzfall integriert und klar gestellt (S.34): „Der Ausbruch einer Influenzapandemie an sich bzw. das Auftreten erster Krankheitsfälle im Zuge einer Pandemie ist keine Katastrophe nach dieser gesetzlichen Definition.“
[18] siehe http://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/ dort insb. § 20 V, VI zur sog. Zwangsimpfung
[19] vgl. http://www.rki.de/cln_100/nn_1007512/DE/Content/Infekt/Impfen/Impfempfehlungen/Impfempfehlungen__node.html?__nnn=true erfasst am 19.07.2009; die Empfehlungen der WHO, http://www.who.int/csr/disease/swineflu/notes/h1n1_vaccine_20090713/en/index.html, erfasst am 19.07.2009, sind unverbindlich, sie sind keine Richtlinie, sie sind Richtschnur. Sie wenden sich vor allem, wie sich insb. aus Absatz 7 „diplomatisch“ ergibt, an die Länder, die nicht über  effiziente Präventionsmechanismen verfügen

Advertisements

Written by ed2murrow

6. August 2009 um 15:50

Veröffentlicht in Journalismus, Justiz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: